Pilgerfahrt mit dem Fahrrad Christa Martin ist dabei!

Christa Martin von der Evangelischen Kirchengemeinde in Hausach nimmt an der Pilgerfahrt teil.

Sogar Martin Luther ist dabei

Fahrrad-Pilgerweg 2017 der Evangelischen Landeskirche in Baden macht in Müllheim Station – mit Kunststoffabguss des Reformators.
1. 140201594

2. Das verdiente Abendessen ist nah: die Radfahrpilgergruppe bei ihrer Station in Müllheim Foto: Beatrice ehrlich
MÜLLHEIM. Mit dem Fahrrad auf den Spuren der Reformation: Am 28. Juli ist eine Gruppe von Fahrradpilgern in Konstanz aufgebrochen, ihr Ziel ist Worms. Die Pilger möchten wissen, wie die Reformation damals die Welt, die Kirche und die Menschen verändert hat, heißt es auf der Webseite der Evangelischen Landeskirche in Baden zum Fahrrad-Pilgerweg 2017, und wo heute reformatorische und nachhaltige Wege in die Zukunft erkennbar sind. Nun haben sie in Müllheim Station gemacht. Und wer noch mitpilgern möchte: rauf aufs Fahrrad und los geht’s.
Christa Martin und Bärbel Riebisch strahlen, als sie vor dem evangelischen Gemeindehaus in Müllheim ihre Räder abschließen. So frisch und fröhlich nach einer Radstrecke von 50 Kilometern und das bei Sommerhitze? Nein, die beiden Frauen kommen wie auch die meisten ihrer 25 radelnden Mitpilger direkt aus dem Müllheimer Schwimmbad, wo sie sich nach der Herfahrt aus Lörrach erfrischt und – den begeisterten Berichten zufolge – auch bestens amüsiert haben.

Pfarrerin Claudia Roloff breitet schnell noch ihr Zelt aus, das noch nass ist vom Starkregen in der Nacht zuvor. Auch heute wird sie es wieder aufschlagen – auf einem winzigen Wiesenstück vor dem Gemeindehaus. Für die anderen ist heute der große Gemeindesaal das Nachtquartier. Vorher wird aber von den Kirchenältesten Lore Richert und Irmgard Rubarth noch ein köstliches Abendessen aufgetischt: Schäufele mit Kartoffelsalat und Fruchtquark zum Nachtisch. Der Tag klingt aus mit einem inhaltlichen Programmpunkt: Jochen Fischer von den Stadtwerken Müllheim-Staufen referiert zur nachhaltigen Energieversorgung und regenerativen Projekten vor Ort.

Weiterlesen: Pilgerfahrt mit dem Fahrrad Christa Martin ist dabei!

Woche 16 / 17

Wochenspruch: Offenbarung 1,18
Christus spricht: ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von
Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle.

17.07.16 Ökumenisches Gemeindefest Platz der W:orte

Haus der lebendigen Steine, so das Motto des   

diesjährigen  Gemeindefestes.

Ökumenisches Gemeindefest am 17. Juli 2016
Blauer Himmel - Sonnenschein - Familien strömen in die Evangelische Kirche - der Kinzigtäler Kammerchor mit seinem neuen jungen Dirigenten Manuel Nonnenmann stimmt die Gemeinde auf den Gottesdienst ein.Das Thema ist "das Haus der lebendigen Steine" .Das Kirchgebäude und das neue Gemeindehaus wurden in harter Arbeit aus Steinen erbaut. Heute sind die Menschen die lebendigen Steine, die eine Gemeinde zu einer Gemeinschaft wachsen läßt. Heute singen und beten wir mit den Katholiken zusammen und tanzen auf dem Neuen Platz der W:orte.
Bausteine aus Karton werden während des Gottesdienstes auf dem Altar aufgestapelt - mit Wünschen, wie man sich Gemeinde vorstellt. Wenn man durch die breite Eingangstür schaut, sieht man die Bibel, das zentrale Buch der Christen.

Weiterlesen: 17.07.16 Ökumenisches Gemeindefest Platz der W:orte

Benefizkonzert für das neue Klavier

Das erste von vier Benefizkonzerten für das neue Klavier im Gemeindhaus gestaltete der Kirnbacher Kirchenchor mit einem beeindruckendem Auftritt unter der Leitung von Esther Baumann. Um das neue Klavier zu finanzieren sind weitere 3 Konzerte geplant  Am 30. Januar wird das "Duo Balsamico" mit Friedhelm Bals und Kathrin Kriechel den Abend gestalten.

K800 20160117 hau kirchenchor kirnbach

Bild: Andreas Buchta OT

 

Tages - Losungen

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Heute 23

Gestern 44

Monat 639

Insgesamt 94977